Start
PinBoard
Bremen
BT
BT 2004-2005
Beach 2001
Beach 2002
OvG Beach64
OvG X-Mas 04
OvG
Beach-Lexikon
Trainer-Legende
ASV Turniere
Impressum
Bild-Lexikon
Regeln
Fun-Lexikon
Bild-Lexikon

Kampfgericht mit Anschreiber und Assistent für die Anzeigetafel. Außerdem wird es durch den 1. und 2. Schiedsrichter - die das Spiel leiten - repräsentiert.

Verabschiedung am Ende des Spieles. Aus sportlichen Gründen verabschieden sich die Mannschaften üblicherweise nach dem Spiel am Netz per Handschlag / Abklatschen voneinander. Der Gedanke des gemeinschaftlichen Wettkampfes steht im Vordergrund.

Linienrichter wachen darüber ob die Bälle während des Spielzuges innerhalb oder ausserhalb des Feldes den Boden berühren und sind damit Schiedsrichterassistenten die den 1. und 2. Schiedsrichter entlasten sollen.

Auszeiten können zweimal a 30 Sekunden während eines Satzes und je Mannschaft genommen werden, um technische und taktische Maßnahmen zu besprechen. Auf nationalem und internationalem Niveau kommen noch  technische Auszeiten hinzu.

Die Annahme leitet jeden Spielzug ein. Der erst Ball des Gegners muß möglichst exakt zum eigenen Zuspieler gebracht werden.

Der Angriff schließt im Idealfall jeden eigenen Spielzug ab und führt dann möglichst auch zum direkten Punktgewinn.

Das Zuspiel ist die elementare Voraussetzung für jeden erfolgreichen Spielzug und stellt die höchsten Anforderungen an den handelnden Spieler.

Die Abwehr ist die Basis einer jeden erfolgreichen Verteidigungsaktion. Die Anforderungen an die Antizipationsfähigkeiten des Spielers sind beträchtlich.

Die Ersatzbank. Ungeliebt aber von großer Bedeutung für die Mannschaft. Spieler die auf Ihren Einsatz warten müssen i.d.R. von 0 auf 100 bereit sein die beste Leistung abzurufen.

Der Block bildet die erste Verteidigung gegen den gegnerischen Angriff. Er kann den direkten Punkt erzielen oder die Optionen des Angreifers deutlich einschränken, um die Möglichkeiten der Abwehr zu  verbessern.

Der Hechtbagger (hier beim Beach) dient zum erreichen weit entfernter Bälle und gehört zu den schwierigen Elementen der Abwehrarbeit.

... folgt